Zonta Union

Advancing the Status of Women Worldwide

1931 wurde der erste deutsche Zonta Club in Hamburg gegründet. Zur nächsten Clubgründung kam es nach dem zweiten Weltkrieg 1952 in München, weitere folgten nach kurzer Zeit. In Berlin fanden sich nach dem Mauerfall 1989 Frauen aus West und Ost zu einem Club zusammen. 1992 entstanden in Leipzig und Weimar die ersten Clubs in den neuen Bundesländern. Der Aschaffenburger Club wurde im Jahr 1978 gegründet.

Die Union deutscher Zonta Clubs ist der Zusammenschluss aller deutschen Zonta Clubs. Die Union definiert ihre Aufgabe als “Advocacy – Support – Networking” und widmet sich dem Austausch der deutschen Clubs untereinander. Sie besteht aus derzeit 125 deutschen Clubs mit insgesamt rund 3900 Mitgliedern und ist in sechs Areas aufgeteilt.

Auf Ebene der Zonta Union engagiert sich Zonta auch politisch in Deutschland: Heute ist Zonta auf Bundesebene und in 12 der 16 Landesfrauenräten vertreten. Die Frauenräte in Deutschland bilden sowohl auf Bundes- wie auch auf Landesebene die größte Interessenvertretung und Lobby der Frauen. In ihnen finden sich Frauenverbände und Netzwerke unterschiedlichster Prägung, um gemeinsam für die Erreichung der Gleichstellung von Mann und Frau einzutreten.

Die Ziele der Zonta Union sind die Ziele von ZONTA INTERNATIONAL.